Das als Hauptwohnsitz für ein Wiener Ehepaar konzipierte Kleingartenhaus nützt die baurechtlichen Vorschriften perfekt aus. Durch die leichte Hanglage kann das Untergeschoss zudem als vollwertig belichtetes Geschoss genutzt werden. Der offene Wohnraum zieht sich über insgesamt 5 Ebenen durch die gesamte Gebäudehöhe. Der durch eine Palisadenwand aus Massivholz halboffen gehaltene Treppenraum fungiert gleichzeitig als Bibliothek, Stufen aus massiver Weisstanne als Sitzmöbel. Die Obergeschosse sind als vorgefertigte Holzriegelelemente mit Massivholzdecken in Niedrigenergiestandard errichtet. Wände und Decken in astfreier Weisstanne handwerklich perfekt verkleidet. Raumhöhen von teilweise über 4 Metern und grosse Fensteröffnungen erzeugen trotz des beengten Platzangebots eine gewisse Grosszügigkeit und erlauben den Ausblick vorbei am alten Kirschbaum über das gesamte Stadtgebiet von Wien.                                                            
Vorarlberger Holzbaupreis 2015 _ Auszeichnung