Das Haus F2 in Sulzberg bildet den Abschluss der Bebauung der Parzelle am Pfarrholz. Zentral für den Entwurf war die ebenerdige Anbindung an Ess- und Kochbereich im oberen Geschoß sowie vom Wohnbereich zum Garten im unteren Geschoß. Die Schlafzimmer sind auf beide Geschoße verteilt und verfügen über ein eigenes Bad, so kann eine Trennung in zwei Einheiten jederzeit mit minimalem Aufwand vollzogen werden.
Der Ofen wurde vom Bauherren selbst gemacht und fungiert einerseits als klassischer Kamin andererseits speist er auch den Pufferspeicher mit dem wiederum die Fußbodenheizung betrieben wird. Weitere Energiequellen sind Fernwärme aus dem dorfeigenen Heizkraftwerk und die 45m2 große Photovoltaikanlage am Dach, die auf 1000 m Seehöhe das ganze Jahr über Strom produziert.

Generalunternehmer: Alpina, Hard    Fotos : Studio 22, Marcel Hagen