Im Zuge des Umbaus eines bestehenden Wohnhauses aus den frühen 90-er Jahren wurde der gesamte Gebäudetrakt saniert und energetisch verbessert. Durch die Zusammenlegung zweier Wohnungen entstand eine großzügige Maisonette-Wohnung, die genau auf die veränderten Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten ist und aus den zwei klassischen Gangwohnungen ein vielseitig nutzbares Raumkontinuum schafft. Der Innenraum wird bestimmt durch eine schlichte Materialwahl in geölter Eiche, satiniertem Kalkstein, seidenmattem Schleiflack sowie edlen Naturstoffen. Die Inneneinrichtung wurde sorgfältig und detailliert umgesetzt und vervollständigt mit zahlreichen multifunktionalen, raumgliedernden Elementen das offene Raumkonzept.

Kunst am Bau: Alfred Graf