Seit 1967 verleiht die Zentralvereinigung der Architekten Österreichs (ZV) jährlich den Bauherrenpreis und würdigt damit Auftraggeber/-innen, die sich in besonderer Weise um das Zustandekommen qualitätsvoller Architektur verdient gemacht haben. Der Preis zählt zu den prestigeträchtigsten und begehrtesten Architekturpreisen in Österreich. Erstmalig wurden heuer in einzelnen Präqualifikationsverfahren pro Bundesland bis zu fünf Projekte ausgewählt und zur Vergabe des ZV Bauherrenpreises 2010 nominiert. Als eines der fünf in Vorarlberg nominierten Projekte hat die mit Marta, Schreieck, Hanno Schlögl und Tom Lechner hockkarätig besetzte Jury das Haus K³ bestimmt. Die Vergabe des ZV Bauherrenpreises 2010 findet am 12. November 2010 im MUMUTH - Haus für Musik und Musiktheater - in Graz statt

www.zv-architekten.at